Um Ihren Webseiten-Aufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten speichert Blockpit Cookies. Mit einem Klick auf “Akzeptieren” bestätigen Sie die Verwendung dieser. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
CEO von Blockpit und Experte für Krypto-Trading mit fundiertem Wissen über die finanziellen Auswirkungen im Krypto-Bereich.
Teilen Sie den Artikel

Die Rahmenbedingungen rund um Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie erfreuen sich ständiger Entwicklung, sodass die Wirtschaft durch neue Möglichkeiten und Innovationen profitieren kann. Essentiell für den Kryptomarkt ist vor allem die Einführung von Token-Systemen, die sich in ihrem Zweck und ihrer Nutzung unterscheiden. Insbesondere das Modell der Utility Token, die als Finanzierungsmethode während ICOs ausgegeben werden, sorgt leider auch aufgrund zahlreichen Missbrauchs in den letzten Jahren für Aufsehen. Aufgrund von Klarstellungen der Gesetzeslage ergibt sich nun aber eine neue Möglichkeit: Der Security Token. Mit dem Ziel, unseren Kunden, Partnern und unserer Community den bestmöglichen Service zu bieten, wird auch Blockpit als einer der ersten dieses Modell aufgreifen.

Aber was ist der Unterschied zwischen Utility und Security Token, was sind Vor- und Nachteile dieser Modelle und wie wird die Community von Blockpit von diesem neuen Weg profitieren? Hier ist eine kurze Zusammenfassung:

Programmierbare Token-Systeme

Das Aufkommen von programmierbaren Token-Systemen verändert Ein-Wert-Modelle, die auf Fiat Währungen basieren, in Mehr-Wert-Modelle. Das bedeutet, dass Token mit mehreren spezifischen Werten aufgeladen werden können, je nachdem, welche Regeln bei der Programmierung der Token festgelegt werden. So können Token in ihrer Verwendung bestimmte Möglichkeiten aber auch Einschränkungen haben. Beispielsweise kann festgelegt werden, dass ein Token nur unter bestimmten Bedingungen verwendet werden darf, z.B. als Tausch für ein bestimmtes Produkt. Dennoch, anders als bei traditionellen Fiat Währungen, können die verschiedenen Arten von Token, auch wenn sie unterschiedliche Werte haben, untereinander ausgetauscht werden.

Token repräsentieren einen Wert innerhalb einer Organisation, wobei der Zweck des Token dessen Art definiert. Mögliche Zweck eines Token sind Token als Währung, Vermögenswert, Unternehmensanteil oder Zahlungsmethode. Wir werden uns in diesem Artikel zwei Modelle ansehen, nämlich Utility und Security Token.

Utility Token

Grundsätzlich ermöglicht ein Utility Token seinem Besitzer den Zugang zu den Produkten oder Dienstleistungen eines Unternehmens. In den letzten Jahren hat eine Vielzahl von Unternehmen Utility Token während Initial Coin Offerings (ICOs) ausgegeben. Als eine Form des Crowdfundings nehmen Unternehmen so Kapital durch den Verkauf der Token ein, welches für die Entwicklung von Infrastruktur und Produkten aufgewendet wird. Die Token basieren somit auf einem Use Case und sind nicht als Investitionen konzipiert. Wenn das Projekt ein vorherrschendes Problem aufgreift, sich ständig weiterentwickelt und verbessert wird, kann ein Tokenbesitzer davon profitieren. Durch ständige Weiterentwicklung erhöht sich der Tokenwert, wenn die Nachfrage nach der Dienstleistung oder dem Produkt steigt. Je mehr Menschen Interesse an einem bestimmten Token haben, desto höher steigen die Preise und die Inhaber können vom Verkauf des Token an Börsen profitieren.

Security Token

Die zweite Klassifizierung von Token sind Security Token. Ein Security Token ist als Anteil an einem Unternehmens und somit als Investition definiert. Je nach Gesetzgebung, können Security Token Modelle in verschiedenen Formen gestaltet werden. Abhängig vom Vertrag repräsentiert der Token Gewinnanteile, Umsatzanteile, Stimmrechte oder weitere Kombinationen. Grund für die Investition in derartige Token ist die Erwartung zukünftiger Gewinne. Ausgehend von der Form des Investmentvertrags können diese Dividenden aus Gewinnen, Umsatzanteile oder Kurssteigerungen sein.

Wie wir sehen wird der Unterschied zwischen Utility und Security Token durch deren Zweck definiert, welcher entweder als Zugang zu Produkten und Dienstleistungen oder als Investition definiert ist. Dennoch ermöglichen beide Modelle eine Wertsteigerung, wenn der Preis des Token auf dem Markt steigt. Um zu definieren, ob ein Token ein Utility oder ein Security Token ist, kann ein einfacher Test auf das Token Modell angewendet werden. In den USA ist es der so genannte Howey-Test, ein vom Obersten Gerichtshof entwickelter Test, bestimmt mit wenigen Fragen, ob Transaktionen als Investitionen zu betrachten sind oder nicht.

Blockpit's Security TAX Token

Sowohl Utility als auch Security Token Modelle sind legitime Finanzierungsformen am Kryptomarkt, unterliegen jedoch unterschiedlichen Regulierungen. In letzter Zeit gab es vor allem hinsichtlich Security Token Anpassungen, da renomierte Institutionen wie die Börse Stuttgart spezielle Exchanges für Kryptowährungen schaffen. Dies öffnet Unternehmen neue Türen für die Finanzierung und Entwicklung ihrer Services. Nach einer gründlichen Analyse des Security Token Modells in Zusammenarbeit mit mehreren Experten haben auch wir von Blockpit beschlossen dieses Modell anzuwenden und werden den TAX Token in Form eines Security Tokens einführen. Mittels des Security Token Modells wird der Zugriff auf das Blockpit-Tool für Benutzer vereinfacht, da kein eigener Token für Nutzer erzwungen wird, sondern der Service direkt über Fiat oder verschiedene Kryptowährungen erworben werden kann. Zudem werden bestimmte Barrieren aufgehoben, die durch einen Utility Token die Weiterentwicklung der Plattform in neue Richtungen erschweren würden. Dies ermöglicht uns, unsere Dienstleistungen für Endnutzer sowie Corporates zu verbessern und unserer Vision zu folgen, einen europäischen Standard für die Versteuerung von Kryptowährungen zu schaffen.

Ab sofort werden TAX Token-Inhaber mit einem Teil des Gesamtumsatzes belohnt, der über die Blockpit-Plattform generiert wird. Das Tool wird ab 2019 kostenpflichtig und über ein Abo-Modell für Privatanwender und ein Lizenzmodell für Unternehmen verfügbar sein. Volle Transparenz ist einer unserer Schlüsselwerte, deshalb werden wir unsere Umsatzentwicklung mittels eines unveränderlichen und offenen Blockchain-Ledgers in Echtzeit erschließen. Darüber hinaus verspricht eine Umsatzbeteiligung, dass die Ausschüttung nicht von Blockpit manipuliert werden kann, wie es theoretisch mit z.B. einer Gewinnbeteiligung möglich wäre. Jeder, der einen gewissen Betrag investiert, kann die Blockpit-Plattform unterstützen und von seiner Erweiterung profitieren, indem er Kryptowährung verdient, wenn andere die Blockpit-Plattform nutzen.

Für weitere Informationen, Fragen oder bei Interesse am Security Token können Sie sich jederzeit unter [email protected] oder auf unserer Website https://blockpit.io/security-token an uns wenden.

Quellen
https://www.boerse-stuttgart.de/en/company/news/media-relations/media-releases/?ID_NEWS=1301

Teilen Sie den Artikel

01Spotlight

Auf einen Blick informiert

Wie werden Kryptowährungen in Bulgarien rechtlich behandelt? Artikel lesen

Bleiben Sie wie Sie sind, nur informierter

Melden Sie sich für unseren wöchentlichen Newsletter an